Home
Über mich
Lomi-Lomi
Naturheilkunde
Aquawellness
Ernährungstherapie
Kräuterheilkunde
UmFairTeil-Preise
Kontakt/Impressum

 Der Therapiebaum

Gesünder werden auf allen Ebenen

angelehnt an das 5-Ebenen-Modell

des vertikalen Heilsystems nach Dr. Dietrich Klinghardt

 

 

 

  

Menschliches Sein umfasst mehrere Ebenen. Auf der körperlichen Ebene ist unsere Basis der Körper mit allen Geweben, Organsystemen, Knochen- und Muskelsysteme, Blutsystem, Nervenbahnen, eben alles was sichtbar und messbar ist. Die Körperliche Ebene ist  durchwoben durch elektromagnetische Bahnen, wie wir sie aus der chinesischen Medizin als Energiebahnen, den sog. Meridianen (Akupunktur) kennen. Dem übergeordnet ist die seelisch-geistige Ebene unsere Gedanken, Glaubenssätze und Gefühle. Darüber hinaus sind wir eingebunden in Zugehörigkeiten wie Familiensystem, Land, Religion und Kultur. Die höchste Ebene ist die transpersonale oder auch spirituelle Ebene, das Verbundensein mit allem was ist, oder auch unsere Verbindung zum Göttlichen .

Vollständige Gesundheit würde ein vollkommenes „Heilsein“ auf allen Ebenen bedeuten und ist per se nicht möglich. Vielmehr bewegen wir uns auf einem Kontinuum zwischen Kranksein und Gesundsein. Störungen können auf allen Ebenen auftreten und werden idealerweise auf der entsprechenden Ebene gelöst. Die Ebenen sind durchlässig und beeinflussen sich gegenseitig. Mehrere Ansätze ergänzen sich dabei oft sinnvoll und unterstützen ein „Gesünderwerden“ (Baum-Modell). Aber auch die Selbstheilung trägt häufig einen wesentlichen Beitrag zur Heilung bei.

 

Hier die einzelnen Therapieverfahren in alphabetischer Reihenfolge:

 

Adipositastherapie

sinnvolle, nachhaltige Wege zu einem gesünderen Gewicht bzw. Wohlfühlgewicht

für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Interdisziplinäres, ambulantes Therapieprogramm YoungStars, siehe www.youngstars-regensburg.de

 

Akupunktur, Ohrakupunktur,
Ohr-Templantatur
 

  Seit mehr als 3000 Jahren ist die Therapie mit den Nadeln
  Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin und
  findet seit mehreren Jahrzehnten Einzug in die westliche
  Medizin. Insbesondere bei Schmerzzuständen, bei see-
  lischen Erkrankungen und zur Harmonisierung des
  Immunsystems.

  Der Akupunktur liegt ein Therapieverständnis zugrunde,
  das sich von unserem westlichen naturwissenschaftlich
  geprägten Menschenbild sehr unterscheidet. Aus chine-
  sischer Sicht wird Gesundheit von der Lebensenergie Qi
  bestimmt, die auf 14 Energiebahnen durch den Körper fließt.  
  Fließt die Qi-Energie ungestört, ist der Mensch gesund.

Krankheit und Schmerz sind die Folge von Blockaden im Qi-Fluss. Diese entstehen durch äußere und innere Einflüsse wie Wetter, Fehlernährung, Stress, psychische Belastungen.

Das Ziel der Akupunktur ist es, die gestörten Energien wieder zu harmonisieren und dadurch die Selbstheilungskräfte anzuregen: Die auf den Meridianen liegenden Akupunkturpunkte werden mittels feinster Nadeln angeregt. Die einzelnen Punkte stehen in Verbindung mit Organkreisen und haben eine gezielte Heilwirkung. Das erkrankte Organ wird also nicht direkt behandelt, sondern über die energetische Versorgung der Meridianbahnen.
 

Ohrakupunktur

Das Ohr bildet eine Reflexzone, auf der der gesamte menschliche Körper in eingerollter Embryonalstellung - mit dem Kopf unten - repräsentiert ist. Der französische Arzt Paul Nogier erstellte in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts eine Kartographie der Ohr-Reflexzonen.
Die Ohrakupunktur kann Schmerzen beeinflussen und  lindern.  Durch die kurzen Reflexwege zum Gehirn tritt bei der Ohrakupunkturbehandlung eine besonders schnelle Reaktion ein. Besonderes Einsatzgebiet der Ohrakupunktur sind Neuralgien, Kopfschmerzen, Tinnitus und Problemen am Bewegungsapparat. Aber auch psychische Belastungen und zentralnervöse Störungen können durch Ohrakupunktur positiv beeinflusst werden (Furcht, Ängste, Konzentrationsmangel, Süchte und Schwindel).

Die Suchtbehandlung ist eine weitere Domäne der Ohrakupunktur. Hier empfiehlt sich insbesondere die Sonderform der Ohr-Templantate.

Ohrtemplantate

Bei dieser spez. Form der Ohrakupunktur werden winzige „Akupunkturnadeln“, sog. Templantate, ins Ohr gesetzt. Diese bleiben unsichtbar unter der Haut und wirken lang anhaltend. Sie bestehen aus Zucker-Aminosäureverbindungen und werden in-nerhalb von 2 Jahren resorbiert. Templantate sind ein hilfreicher Begleiter bei Sucht-Entwöhnungs-therapien, sei es Rauchen, übermässiges Essen oder Alkohol. Weitere Infos unter: www.lametec.de oder www.inauris.com

  

Bach-Blüten-Therapie

 

  Die Bachblütentherapie wird als ganzheit-
  liche Methode zur Harmonisierung der
  Persönlichkeit und Anregung der Selbst-
  heilungskräfte bezeichnet.  
  Das Ziel der Therapie ist Selbsterkenntnis
  und seelische Weiterentwicklung, um damit
  die Grundlage der  Krankheit  zu heilen.
  Die Blütenessenzen helfen, unharmonische
  seelische Zustände aufzulösen bzw. ihr
  positives Potenzial zu befreien. Krankheiten
  sind Botschaften der Seele, die sich durch
  den Körper ausdrücken und auf Fehler in
  der Lebensgestaltung hinweisen

Die verwendeten Blütenessenzen wirken feinstofflich, als Botschaften oder Informationen der Pflanze an die Seele oder das Energiefeld des Menschen.

 

Ernährungsberatung

Eine ausgewogene, hochwertige Ernährung ist die Basis für Gesundheit und Lebenskraft. Sie schafft eine optimale Versorgung mit Nährstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und Vitalstoffen sowie sekundäre Pflanzenstoffe. Eine ausgewogene Ernährung führt zu einem ausgewogenen Säure-Basen-Milieu im Körper, beugt Entzündungen vor und ist einer der Schutzfaktoren vor Krebserkrankungen.

Die aktuelle Entwicklung der Wissenschaft bestätigt diese Volksweisheit:

Das Ganze ist mehr als seine Teile.

Wissenschaftlich wurden mehr als 30000 sog. sekundären Pflanzenstoffe entdeckt, die ausschließlich von Pflanzen gebildet werden. Die Pflanzen bilden diese als Schutz- oder Abwehrstoffe gegen Schädlinge, als Farb-, Duft- oder Lockstoffe und als pflanzeneigene Hormone. Sekundäre Pflanzenstoffe  haben viele Schutzfunktionen im menschlichen Körper. Sie stärken das Immunsystem, schützen den Körper vor freien Radikalen und töten Krankheitserreger ab.

Aus diesem Grunde und um Belastungen durch ein Übermaß an lebensmitteltechnologisch zugesetzten Substanzen, Zuckern, chemisch veränderten Fetten, Zusatzstoffen zu vermeiden, sind heute mehr denn je ein paar einfache Richtlinien zu empfehlen:

  • Lebensmittel so natürlich und ursprünglich wie möglich verzehren.
  • pflanzliche Lebensmittel sollten im Mittelpunkt der Ernährung stehen, insbesondere frisches Gemüse, Salat, frische Kräuter oder auch Wildkräuter
  • Lebensmittel weitgehend der Saison und der Region entsprechend auswählen.
  • Lebensmittel als Ganzes verzehren, und auf möglichst geringe lebensmittelchemische Verarbeitung achten.
  • Je kürzer die Zutatenlisten, umso empfehlenswerter.
  • In der Lebensmittelwerbung angepriesene Lebensmittel wie  "Light", "Du darfst", "Diät", "zuckerfrei" etc. meiden oder die Zutatenliste mit erhöhter Aufmerksamkeit studieren.

Gesund mit Genuss! (Gemeinsam) Kochen macht Spaß! Lassen Sie sich auch inspirieren an unserer Rezeptgalerie Koch-bar für die Junge Küche

Übergewicht und die meisten Zivilisationserkrankungen können mit Ernährungsumstellung meist deutlich verbessert werden. Auch schwere Erkrankungen werden durch optimierte Ernährung günstig beeinflusst.

Naturheilkundliche Therapien können durch eine Ernährungskorrektur besser wirken.

Die Überprüfung und gegebenenfalls Korrektur von Ernährungsgewohnheiten sollte daher am Anfang jeder Behandlung stehen. Ernährungsumstellung ist ein wesentlicher eigener Beitrag zur persönlichen Gesundheit oder Wiedergesundung. 

Dabei sind nicht rigide Diätvorschriften und Verbote der Weg, vielmehr eine Schrittweise Hinführung zu einer hochwertigen Ernährung, die schmeckt und gut tut.

Professionelle Ernährungsberatung und praktische Ernährungstipps lohnen sich und werden in der Regel auch von der Krankenkasse unterstützt.

 

Fussreflexzonenmassage 

 

Die Zonen an den Fußsohlen korrespondieren mit den Organen und allen Körperteilen. Der Innenrist des Fußes
steht  zum Beispiel in direktem Kontakt mit dem Rücken und der Wirbelsäule.

Augen, Ohren und Nasennebenhöhlen sind an den Ballen der Zehen repräsentiert.
Durch die gezielte Stimulation und Druckmassage können Heilprozesse unterstützt werden und Schmerzen gelindert werden. Die gesamte Gesundheit des Körpers wird nachhaltig gefördert.

  

Hawaiianische Tempelmassage - Lomilomi Nui

 

Homöopathie - Klassische Homöopathie

Klassische Homöopathie ist eine eigenständige Therapieform mit klar definierten Gesetzen, zur Behandlung akuter und chronischer Krankheiten.

Nach Ansicht der Klass. Homöopathie erkrankt niemals allein der Körper, sondern der ganze Mensch als Einheit von Körper, Geist und Seele. Der Patient erfährt dabei auf allen Ebenen eine Steigerung seiner Gesundheit. Neben körper-lichen Beschwerden berücksichtigt die Klass. Homöopathie ebenso Lebensgewohnheiten und Persönlichkeit, Ängste, Träume u.v.m. Jeder Patient bekommt ein Arzneimittel, das auf seine Persönlichkeit und spezifische Gesamt-Symptomatik abgestimmt ist.

 

Kinesiologie - Psychokinesiologie (nach Klinghardt)

Jede Erkrankung hat auch seelische Ursachen, die durch ein körperliches oder emotionales Symptom vom Unterbewusstsein signalisiert wird. Hinter Erkrankungen stecken ungelöste emotionale Konflikte, die über Jahre im Unterbewussten gewirkt haben. Über das autonome Nervensystem können sich schließlich als körperliche Symptome manifestieren. Dieser Ur-Konflikt kann mittels der Feed-back-Methode des Muskeltestens wieder ins Bewusstsein gebracht und mit verschiedenen Methoden – Mentalfeldtherapie, Akupressur, Systemische Therapie u.a. - sanft gelöst werden.

Schließlich können dazugehörige Glaubenssätze korrigiert und damit die Basis für mehr Gesundheit und neue Erfahrungen geschaffen werden. Auf diese Weise ist eine ganzheitliche, dauerhafte Lösung ohne die bekannte Symptomverschiebung – das Auftreten von Beschwerden an anderer Stelle - möglich.

 

Neurolinguistisches Programmieren (NLP)

NLP entstand durch Beobachtung excellenter Thera-peuten aus Verhaltenstherapie, Familientherapie und Hypnose. NLP hat heute einen festen Platz in der Psychotherapie und der Veränderung problematischen Verhaltens. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist per-sönliches und berufliches Coaching und Organisa-tionsberatung. „NLP ist immer da hilfreich, wenn Ver-änderungsprozesse oder die Lösung von Konflikten (mit sich selbst oder anderen) gesucht werden.“

 

Orgodynamik

Die Orgodynamik wurde in den 80er Jahren von Gabrielle St. Clair und Michael Plesse entwickelt. Sie ist eine körperorientierte Methode der transper-sonalen Psychologie, in der Bewusstheit und Achtsamkeit auf allen Ebenen unseres Menschseins, umfassende Beziehungsfähigkeit und intuitive Körperbezogenheit gelehrt wird. In ihr verweben sich neben östlichen Weisheitstraditionen Aspek-te der transpersonalen und humanistischen Psy-chologie mit körperorientierten Methoden und Identitätenforschungsarbeit (Quantenpsycholo-gie). Die OD ist ebenso inpiriert von integralen Denkern wie Stanislav Grof, Ken Wilber wie von Thich Nhat Hanh und seiner Praxis der Achtsamkeit und weiteren buddhistischen Lehre(r)n.

 

Phytotherapie - Pflanzenheilkunde

Die Pflanzenheilkunde gehört zu den ältesten Heil-
verfahren. Ihre Tradition reicht zurück ins Altertum
(Hippokrates, Hildegard von Bingen, Paracelsus).
Bis heute stammen eine Vielzahl moderne Arznei-
en direkt oder in abgewandelter Form von Pflanzen
ab.

Heilpflanzen sind Naturprodukte, und damit unter-
liegen die Inhaltsstoffe natürlichen Schwankungen, abhängig z. B. von Standort, Lichtverhältnissen, Klima, Ernte oder Lagerung. Die besondere Wirksamkeit natürlicher Heilpflanze

n wird unter anderem darauf zurückgeführt, dass sie eine Mischung verschiedener Wirkstoffe in sich vereinen. In der Pflanzenheilkunde werden ganze Pflanzen oder Pflanzenteile (Blüten, Blätter, Früchte, Samen, Stängel, Rinden, Wurzeln) verwendet, einiges davon frisch, der überwiegende Teil getrocknet. Zur Anwendung kommen sie beispielsweise als Tee, Saft oder Tinktur, zu Tabletten gepresst, als Badezusätze, in Salben oder Cremes.

 

Systemische Therapie

Der aus verschiedensten Schulen der Familientherapie entwickelte Ansatz sieht die Familie bzw. die Organisation/das Unternehmen als System, auf dem aufbauend das einzelne Mitglied im positiven Fall seine Fähigkeiten, Stärken und Verwurzelung entwickeln kann als auch im ungünstigen Fall Störungen und  Verstrickungen. Das kranke oder belastete Mitglied wird als Symptomträger für das Gesamtsystem betrachtet, das Symptom steht im Zusammenhang mit dem gesamten System (Familie, Organisation). Dies kann sich beispielsweise in typischen privaten Konflikten mit dem Partner oder in immer wiederkehrenden Problemen mit Kunden oder Kollegen zeigen.

Soziale oder psychische Auffälligkeiten werden nicht als „krank“ verstanden, vielmehr als Reaktion oder Lösungsversuch auf ein Problem des größeren Systems.

 

 

Kooperationen

Um Ihren persönlichen Heilungsweg optimal zu unterstützen, kooperiere ich mit Kollegen aus verschiedenen medizinischen und verwandten Bereichen:

Diese sind:

Praxis für Physiotherapie und Osteopathie Erna Kleemann in Zeitlarn

 

Top